Rituale & Zeremonien,  Weisheiten & Geschichten

Nahuatl-Segen für einen freien Lebensweg

Mexikanischer Nahuatl-Segen

Dieser Segen soll im 7. Jahrhundert in der Zentralregion von Mexiko geschrieben worden sein. Aufgrund der Wortwahl habe ich da zwar meine Zweifel oder er ist sehr an unsere heutige Zeit angepasst worden. Doch es geht hier ja vor allem um Inhalt und Wirkung – und die finde ich sehr hilfreich …

Sprich den Segen aus deinem Herzen, am besten laut …

Mexikanischer Nahuatl-Segen für einen freien Lebensweg

Ich befreie meine Eltern von dem Gefühl,
dass sie mit mir versagt haben.

Ich befreie meine Kinder von der Notwendigkeit,
mich stolz machen zu müssen.
Mögen sie ihre eigenen Wege nach Herzenslust gehen.
Mögen sie ihren Instinkten folgen
und so ihre Träume verwirklichen.

Ich entbinde meinen Partner von der Verpflichtung,
mich zu vervollständigen.
Mir fehlt nichts,
ich lerne die ganze Zeit mit allen Wesen.

Ich danke meinen Großeltern und meinen Vorfahren,
die zusammengekommen sind,
damit ich heute das Leben atmen kann.

Ich befreie sie von früheren Versagen
und unvollendeten Wünschen,
wissend, dass sie ihr Bestes getan haben,
um ihre Lebensumstände in bester Art und Weise zu tragen,
wie es ihnen möglich war.

Ich ehre sie,
liebe sie
und erkenne sie als frei von aller Schuld an.

Ich ziehe meine Seele vor ihren Augen aus,
deshalb wissen sie,
dass ich nichts mehr verstecke oder schulde,
als mir selbst und meiner eigenen Existenz treu zu sein,
indem ich der Weisheit meines Herzens folge.

Ich erfülle meinen Lebensplan
frei von familiärer Loyalität.

Ich weiss, dass mein Friede und mein Glück
in meiner eigenen Verantwortung liegen.

Ich verzichte auf die Rolle des Retters,
derjenige zu sein,
der die Erwartungen anderer vereint oder erfüllt.

Indem ich durch und nur durch Liebe lerne,
ehre ich meine Essenz
und segne mein Wesen und meine Ausdrucksweise,
auch wenn man mich vielleicht nicht versteht.

Ich verstehe mich,
weil nur ich meine Geschichte gelebt und erlebt habe.
Weil ich mich selbst kenne, weiß ich wer ich bin,
was ich fühle, was ich tue und warum ich es tue.

Ich ehre mich,
ich liebe mich
und erkenne mich als frei von Schuld an.

Ich ehre dich,
ich liebe dich
und erkenne dich als frei von Schuld an.

Ich ehre die Göttlichkeit in mir und in dir.

Wir sind frei …


(Text: ehemaliger Nahuatl-Segen, geschrieben im 7. Jahrhundert in der Zentralregion von Mexiko, genaue Quelle unbekannt; Foto: pixabay)

close

LichtImpulse


+++
Ich verwende deine Daten ausschließlich für die Newsletter. Keinesfalls gebe ich sie an Dritte weiter. Datenschutzinfos: karin-myria-pickl.com/datenschutz
+++

Leave a Reply