Durchgaben,  Impulse

6.5. Die Luft ist rein …

Update zum Corona-Shift vom 06.05.2020

Hast du auch schon bemerkt, wie rein und klar die Luft in diesen Tagen ist?

Heute Abend bin ich mit meiner Hündin Gassi gegangen und es war so irre schön, die Luft einzuatmen. Sie war so frisch und rein. Außerdem hatten Bauern gerade frisch Gras geschnitten und alles duftete noch dazu nach frischem Heu – wie mit Frühlingsfrisch gewaschen … 🙂

Die Luft ist rein …

… dachte ich da. Und merkte, wie zweideutig dieser Satz auch ist.

Die Luft ist rein bedeutet ja, dass die Gefahr vorbei ist, wir uns wieder hinaustrauen können.

Ist die Zeit des Corona-Virus vorbei?

Schon in den den letzten Tagen hatte ich öfter den Satz in mir, dass das Corona-Virus vorbei ist. Diese Infos könnten tatsächlich bedeuten, dass das Virus weg ist und hier keine weiteren schlimmen Folgen zu befürchten sind.

Einen Virus zu bekämpfen geht ja nicht nur über Impfungen und Medikamente, sondern auch über Vorsichtsmaßnahmen wie wir sie haben, ein starkes Immunsystem und innere Arbeit.

Vielleicht waren die Maßnahmen der Regierung und unsere Achtsamkeit so erfolgreich, dass die Ausbreitung gestoppt ist.

Vielleicht aber haben wir auch, zumindest eine kritische Masse an Menschen, unsere innere Arbeit so gut gemacht, unsere zugrunde liegenden Themen und Resonanzen so gelöst, dass das Virus nun kein gutes Milieu mehr vorfindet, um sich weiter verbreiten zu können. Aus ganzheitlicher Sicht haben alle Formen von Krankheiten ja auch eine tiefere Ursache. Wenn man die erkennt und löst, ist der Organismus nicht mehr in Resonanz mit dem Erreger und sie können nicht mehr zusammenkommen.

Eine andere, nicht so schöne Vorstellung: Der Corona-Virus ist „durchgefallen“, hat sich als nicht brauchbar für die geplanten Aktionen erwiesen. Schon zu Beginn der Corona-Welle hier hatte ich ja die Info bekommen, dass er in eine leichtere Version mutiert ist.

Aktuell fühlt sich die Zeitqualität aber sehr leicht und frei an, so dass ich eher auf die ersten beiden Möglichkeiten tippe. Mal sehen, was die nächsten Tage und Wochen mit sich bringen …

Die Schatten der Macht erlösen

Weiterhin kommt heute noch das Thema auf, dass sich nun die alte, duale Macht-Matrix löst. In dieser Matrix befinden sich alle Themen, die mit den unguten Feldern der macht in Verbindung stehen, zum Beispiel:

  • Macht-Ohnmacht-Themen
  • Täter-Opfer-Themen
  • Dominanz und Unterwürfigkeit
  • Demütigung, Erniedrigung, Beherrschen
  • Rechthabenwollen
  • unehrliche, hinterhältige Absichten
  • usw.

Wenn du solche Themen in dir hochkommen spürst, dann nimm sie an, beobachte dich dabei, lasse sie „durchziehen“ – aber steige nicht darauf ein. Sie wolle noch einmal bewusst wahrgenommen werden, bevor sie das Feld verlassen. Dann öffnet sich das neue Feld der Möglichkeiten, die wir nun stattdessen zur Verfügung bekommen.

Alles Liebe
Karin Myria

~ Begleitung auf deinem heiligen Weg ~


(Text: Karin Myria Pickl, Foto: pixabay, 06.05.2020)

Schreibe einen Kommentar